Archiv für Januar, 2011

nachträgliche Wichtelei

Veröffentlicht: 10. Januar 2011 in Altes ...

Da ich zu Weihnachten nicht zu Hause war und blöderweise mein Wichtelgeschenk zu Hause habe liegen lassen, komme ich erst heute zum Auspacken.
Die liebe Bioschokolade hat mich bewichtelt.
Auch wenn ich ein Kaffee-Junkie bin, trinke ich sehr gern auch mal zum Frühstück einen schönen schwarzen Tee. Jetzt darf ich sogar echten englischen Tee ausprobieren, hmmmm. Die leckeren Beulchen habe ich natürlich gleich mal probiert.
Worüber ich mich sehr gefreut habe, die Kerze und der Tee sind fair gehandelt.

Als lieben Weihnachtsgruß habe ich noch ein paar sehr schöne Zeilen bekommen:

Friedensgruß – Ich wünsche dir

Ich wünsche dir Augen,
die die kleinen Dinge des Alltags wahrnehmen
und ins rechte Licht rücken,
ich wünsche dir Ohren, die die Schwingungen
und Untertöne im Gespräch mit anderen aufnehmen,
ich wünsche dir Hände, die nicht lange überlegen,
ob sie helfen und gut sein sollen,
ich wünsche dir zur rechten Zeit das richtige Wort,
ich wünsche dir ein liebendes Herz,
von dem du dich leiten lässt,
damit überall, wo du bist, der Friede einzieht.
Ich wünsche dir Freude, Liebe, Glück,
Zuversicht, Gelassenheit, Demut.
Ich wünsche dir Güte –
Eigenschaften, die dich das werden lassen,
was in der angelegt ist,
jeden Tag ein wenig mehr,
denn Wachstum braucht Frieden.
Ich wünsche dir genügend Erholung
und ausreichend Schlaf,
Arbeit, die Freunde macht,
Menschen, die dich mögen und bejahen
und die Mut machen;
aber auch Menschen,
Menschen, die dich bestätigen,
die dich anregen,
die dir Vorbild sein können,
die dir weiterhelfen;
wenn du traurig bist – und müde – und erschöpft.
All das wünsche ich dir
mit dem Friedensgruß dieser Messe.

Richard Schatzhauer

(Quelle: http://www.friedenslicht.de)

Vielen lieben Dank Juliane !!!
Nicht die Größe des Geschenks ist ausschlaggebend, sondern die Liebe, mit der es gemacht wurde.