Archiv für die Kategorie ‘allgemein’

Impro-Theater

Veröffentlicht: 22. April 2015 in allgemein
Schlagwörter:, , , ,

Gestern Abend war ich im Impro-Theater in der Frankfurter Allee 91 und habe mir die Flughunde mit Metamorphosen angesehen. Es ist ein kleines aber feines Theater. Da ich ja noch nie in einem Impro-Theater war, hatte ich ja nicht wirklich irgend welche Erwartungen … also ich muss sagen, ich war dann doch sehr positiv überrascht. Die Schauspieler haben sich echt Mühe gegeben und ich habe schön viel lachen können. Das tat echt mal gut.

Als ich dann so gegen 22.45 Uhr zu Hause war, bin ich nur noch total müde ins Bett gefallen …Das Aufstehen heute morgen war dann auch nicht so der Hit … Jetzt weiß ich warum die meisten Menschen immer so früh ins Bett gehen, wenn man so zeitig  aufstehen muss. Kenne ich ja sonst nicht, da bin ich selten vor 23 Uhr ins Bett gekommen.

Gestern durfte ich dann doch zum ersten mal ein paar Akten bearbeiten … Hammer ;-))) Aber nicht das man jetzt denkt, das wäre hoch anspruchsvoll … neeeeee. Zwei einfache Schreiben raus schicken, die Akte danach weiter reichen und das war’s. Zumindest bisher und da zur Zeit nicht wirklich viel an Arbeit da ist, hab ich gestern ganze 4 Akten fertig gemacht und heute sage und schreibe eine … Also ganz ehrlich, mit meiner alten Stelle ist das in keinster Weise zu vergleichen. Da bin ich von der Arbeit erschlagen worden und hier sterbe ich vor Langeweile. Beides nicht wirklich erstrebenswert.

Und dann habe ich mich auf dem Heimweg volle Kanne blamiert. Natürlich musste ich mir 3 kleine Quarkkäulchen kaufen, so richtig warm und verdammt lecker. Sonnenbrille auf, Musik in den Ohren und den Blick schweifen lassen und dabei die Quarkkäulchen verputzen. Pustekuchen, da meine Augen überall nur nicht auf dem Weg vor mir waren, habe ich eine Kante im Fußweg übersehen und habe mich volle Kanne „auf die Schnauze gelegt“. Peinlich ohne Ende, die meisten haben bestimmt gedacht, ich wäre besoffen … war ich natürlich nicht. Aber mein Knie war ganz schön lädiert, abgeschürft und nen ordentlichen blauen Fleck wird es auch geben. Gottseidank kennt mich hier noch keiner.

Tempelhofer Feld

Veröffentlicht: 20. April 2015 in allgemein
Schlagwörter:, ,

Am Sonntag musste ich einfach mal raus … frische Luft schnappen, Sonne tanken. Und da ich ja hier in Berlin noch ganz viel entdecken möchte, kam Tempelhof natürlich wie gerufen. Was für ein Gelände … die Leute … einfach der Hammer. Hier kann jeder machen was er will und keiner hat was dagegen. Skaten, Fahrrad fahren, spazieren gehen, Laufen, Grillen, Drachen steigen lassen, Bücher lesen, Fußball spielen, Hunde laufen lassen. Es gibt sogar kleine Gärten. Insgesamt bin ich dann 6,27 km in 1,23 Stunden spazieren gegangen. Das werde ich bestimmt noch öfters tun oder mal mit meiner Schwester und meiner Nichte die Inliner ausführen …

Berliner Sonntag_web

 

Heute wurde an der Arbeit endlich mein Rechner so eingestellt, dass ich jetzt arbeiten kann, theoretisch … Zumindest konnte ich jetzt erst einmal drucken und musste nicht immer die Kollegen fragen, ist schon doof wenn es nur um den privaten Kram geht. Eingearbeitet werde ich dann höchstwahrscheinlich morgen … ich lass mich mal überraschen. Jetzt bin ich schon 2 1/2 Wochen hier und habe noch keinen einzigen Handschlag getan, das darf man auch keinem erzählen.

Auf meinem Heimweg habe ich dann das hier noch entdeckt …

IMG_0219 -1

back to the roots

Veröffentlicht: 19. April 2015 in allgemein

Da ich jetzt sehr viel Zeit habe, werde ich mal mein Glück versuchen und wieder ein wenig bloggen …
Mal sehen ob mir das gelingt …

Tagebuch zu führen ist zur Zeit echt ein inneres Bedürfnis. Ich habe festgestellt, es hilft mir einige Situationen etwas sachlicher zu betrachten und wenn man sich diese Worte später noch einmal durchliest, kann das zum Teil sehr lustig sein.

Zur Zeit habe ich mit meinem „Berliner Tagebuch“ schriftlich angefangen. Diese Seiten werde ich auch aufheben. Aber ab sofort wird das Tagebuch hier weiter geführt. Erstens kann ich zu jeder Zeit meine Einträge machen und zweitens kann man meine Schrift besser lesen 😉

Am Freitag hatte meine Nichte ihren 7. Geburtstag. Es war der erste Geburtstag, an dem ich direkt auch zu Besuch war. An den anderen Geburtstagen war entweder sie mit ihren Eltern nicht da oder als sie dann nach Berlin gezogen sind, war ihr Geburtstag immer unter der Woche. Da konnte ich ja auch nicht mal einfach so von Hessen aus zu ihr fahren. War schon ein sehr schönes Gefühl. Auch wieder die familiäre Nähe zu spüren. Es war echt schon irre, einfach mal so zu meiner Schwester zu fahren, ohne ne halbe Weltreise zu unternehmen. Ich glaube ich bin angekommen …